reflections

Tag 1

Soo... endlich habe auch ich mich entschlossen mein Leben in einem Blog nieder zu schreiben. Es soll eigendlich zum Großteil für mich dienen, da ich das meiste immer viel zu schnell vergess. Hoffentlich vergess ich nich mir hier alles aufzuschreiben

 

Alles in Allem habe ich heute leider feststellen müssen, das mein Leben recht langweilig ist, deshalb bin ich nun krampfhaft auf der Suche nach Veränderung. Aber iwie will genau die, mir LIEBE, Veränderung einfach nich eintreten. Ist mal wieder die Zeit wo nix so ist wie es sein sollte.

 

Heute nacht halb 3 habe ich es doch tatsächlich noch geschafft mich mit einem lieben Freund zuzerstreiten und das alles nur weil ich ihm die Wahrheit gesagt habe. Er meinte er wär komisch und ich gab ihm zur Antwort das er gelegentlich schwierig ist, aber NICHT mehr wie alle anderen auch. Seit eben jenem Satz redet er kein Wort mehr mit mir. Ist es zur Zeit etwa modern sich zu belügen, nur weil es besser klingt und bequemer ist? Zur Zeit wandel ich anscheinend mit jedem Wort was ich verliere über ein Mienenfeld, immer der Gefahr ausgesetzt das ich gleich in dir Luft fliege und zerfetzt werde. Vielleicht wird es Zeit für ein Schweigegelöbnis.

 

Danke für's lesen. 

17.6.09 22:58

Letzte Einträge: Flashback.

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung